Cuxhaven, Stadt an der Nordsee

Neulich wurde veröffentlicht, dass Cuxhaven das Heilbad mit den Meisten Übernachtungen pro Jahr in Deutschland ist. Ich habe darüber nachgedacht, warum das so ist, und versucht, unsere Stadt mit den Augen der Urlauber zu sehen:
Cuxhaven, die schöne Stadt im äußersten Norden von Niedersachsen zwischen Elbe und Weser zeichnet sich durch eine Vielfältigkeit aus, die man sonst in Deutschland kaum noch einmal findet.
Viele Urlaubsorte haben einen Strand, liegen an einem Fluss hinter einem Deich. Einige Orte leben von der Schiffart und lassen den Besucher dabei zuschauen. Manche werben mit Wald und Heide, und dass der Urlauber wandern kann.

Alles das hat Cuxhaven, einmalig zusammen an einem einzigen Urlaubsort.
Dazu kommt noch die vorgelagerte Insel Neuwerk, die man entweder durch das Watt zu Fuß oder mit dem Pferdewagen, oder über das Wasser mit dem Schiff erreichen kann.
Und dann ist da noch die Hochseeinsel Helgoland, regelmäßig von Cuxhaven aus mit dem Katamaran oder dem Schiff anzufahren.
Kreuzfahrtschiffe starten in Cuxhaven am Steubenhöft mit den historischen HAPAG-Hallen, in denen schon die Auswanderer nach Amerika abgefertigt wurden.
Und auf der Elbe fahren, fast in Reichweite, die riesigen Containerschiffe oder Kreuzfahrtschiffe, wie die Queen Mary2, langsam an Cuxhaven vorbei.
Deshalb kommen viele Urlauber seit vielen Jahren immer wieder nach Cuxhaven, denn durch diese Vielfältigkeit ist es an diesem Urlaubsort nie langweilig, sondern immer wieder interessant.
Dazu kommt die saubere, jodhaltige Luft, die vielen Atemweggeschädigten das Atmen wieder einfach macht.

Das sind die Gründe, warum in Cuxhaven jedes Jahr mehr als drei Millionen Übernachtungen stattfinden!

Gastauthor: Didi

Eine Antwort auf „Cuxhaven, Stadt an der Nordsee“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.