Die „Kugelbake“ funkt „SOS“

Die Kugelbake

Die Kugelbake in Cuxhaven
Kugelbake

Wir alle in Cuxhaven kennen unsere Kugelbake. Das Wahrzeichen Cuxhavens.
Die Kugelbake ist ein ehemaliges Seezeichen, gebaut im Jahr 1924, aus Holz. In der heutigen Zeit natürlich in seiner ursprünglichen Funktion nicht mehr genutzt. In früheren Jahren war die Kugelbake aber das erste, was die Seeleute nach oft monatelanger Seefahrt von der Heimat zu sehen bekamen. Daher ist die Kugelbake, meiner Ansicht nach, nicht nur ein „altes Seezeichen“, sondern steht historisch gesehen auch für die Geschicke von vielen Hunderten Seeleuten.


Holzkonstruktion Kugelbake

Die Kugelbake ist nun aber mal eine Holzkonstruktion und damit auch besonders anfällig für die Gewalten der Natur. Um dieses Bauwerk zu erhalten, wurde im Jahr 2002 eine „Kugelbake Stiftung“ gegründet, die unter anderem die Aufgabe zur Erhaltung der Kugelbake übernommen hatte.
Im Rahmen dieser Stiftungsgründung flossen auch 50.000 € als einmalige Zahlung des Bundes in den Stiftungsfond. Als weiteres Ziel wurde eine Aufstockung des Fonds auf 120.000,- € ins Auge gefasst.
Die Idee war, aus den anstehenden Zinszahlungen, die Instandsetzungsaufwendungen zu bezahlen.

Die Kosten

Gemäß einer Pressemitteilung der Stadt Cuxhaven werden aber mindestens 90.000 € benötigt, um das Wahrzeichen Cuxhavens, nach der Sturmflutsaison wieder instand zu setzen.
Jedem wird ins Auge fallen, dass die bisherigen Zinszahlungen bei einer Summe von 120.000,- €, nicht reichen werden, um die geforderten 90.000,- € aufzubringen.
Spenden
Die Stadtverwaltung bittet auf Grund der aktuellen Lage daher um Spenden, die zur Sanierung der Kugelbake genutzt werden sollen.

Nähere Auskünfte:
Frau Christina Hill
Tel.: 04721 – 700532
(Fachbereich Gebäude- und Grundstückswirtschaft)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.