Alter Fischereihafen – Sparlösung?

Es tut sich was im „Alten Fischereihafen“! In der Papierausgabe der CN wurde das neue Konzept vorgestellt. Ein Konzept das sich im Rahmen von 800.00,- € bewegen soll.

Steganalage für Krabbenkutter

So soll inmitten des Fischereihafens eine Steganlage auf Pontons entstehen, an der die Krabbenkutter quer zur Hafenkaje, festmachen können. Immerhin soll diese Lösung 12 Kuttern Platz gewähren. Ähnliches gibt es wohl schon in kleineren Hafenanlagen anderer Städte. Die Steganlage kann dann über eine Brücke und einer beweglichen Zuwegung (Gangway), die nicht auf der Hafenmole aufliegt,  erreicht werden.
Ähnliches kann man in Yachthäfen des Öfteren sehen.

Fischerboote mit Heck zur Mole
Fischerboote ( Heck zur Mole)

 Der Zaun

Und damit hat sich auch der „Zaunkrieg“ erledigt, denn der jetzige Bauzaun soll noch vor Beginn der Touristensaison beseitigt werden und durch eine „schönere“ Lösung ersetzt werden. Die Absperrung zur Kante der Kaianlage muss aber erhalten bleiben, da auch das überarbeitete Gutachten eine Einsturzgefährdung hier sieht!

Fazit

Wahrscheinlich wird diese Lösung eine Dauerlösung bleiben, denn ich glaube nicht, dass eine grundlegende Sanierung des „Alten Fischereihafens“ in den nächsten Jahren in Angriff genommen wird. Hierfür werden immerhin 25 Millionen Euro benötigt.
Wer soll das bezahlen…., wer hat so viel Geld?
Jedenfalls nicht, solange dieser Hafen „nur“ von Krabbenkuttern genutzt wird und keine attraktivere zusätzliche Nutzung akut wird!
Positives sollte aber auch aus den letzten Monaten gezogen werden. Denn ohne den stetigen Protest der Cuxhavener Bevölkerung wäre „das Wort“ garantiert nicht an die Ohren derjenigen gelangt, die das Geld in der Tasche haben.

Vielleicht waren die Proteste NPorts ja gar nicht so unrecht? Vielleicht hat NPorts Cuxhaven ja innerlich mit den Protestlern an einem Strang gezogen? Wer weiß? Denn das Geld muss ja in Hannover bewilligt werden – oder nicht?

(Bildmaterial: Wikipedia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere