Reederei Cassen Eils sichert Inselversorgung

Aufgrund der aktuellen Situation hat die Schleswig-Holsteinische Landesregierung verfügt, dass Urlaubsgäste nicht mehr nach Helgoland reisen dürfen und ihre Quartiere räumen müssen. Da ein Großteil der beförderten Personen Urlaubsgäste sind, hat die Reederei Cassen Eils jetzt täglich viel weniger zu befördern.

Mit einem angepassten Fahrplan reagiert das Unternehmen auf die Abnahme der Reisenden und gewährt dennoch eine sichere und stabile Inselversorgung. Für den Zeitraum vom 18. März bis zunächst 31. März 2020 werden Fahrten von Cuxhaven nach Helgoland jeweils am Dienstag und Donnerstag um 10.30 Uhr angeboten und um 16.00 Uhr ab Helgoland zurück.

Der geplante Saisonstart der Reederei Adler & Eils mit MS „Funny Girl“ ab Büsum wird zunächst auf weiteres verschoben.

Bestehen bleibt dagegen ein Flugangebot ab Cuxhaven / Nordholz und Heide / Büsum mit der OFD – Ostfriesischer Flug-Dienst.

Trotz aktueller Herausforderungen arbeiten die Mitarbeiter*innen mit Hochdruck an der Saisonvorbereitung, denn der Winter wird für die Werftzeit der Schiffe genutzt. Neben den jährlichen Wartungs- und Reparaturarbeiten stehen auch neu Anstriche und Polster auf dem Programm. MS „Funny Girl“ erhält beispielsweise einen komplett neuen Hauptsalon und auch auf anderen Schiffen wurde kräftig gearbeitet.

Reederei Cassen Eils GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.